Aktuelle Ausgabe

Die Oste

Grünes Band im Nordland

Wer wundervolle Stille auf einem norddeutschen Fluss erleben möchte, sollte sich die Oste südlich von Hamburg einmal näher anschauen, so wie es unser Autor Björn Nehrhoff von Holderberg getan hat.

Text/Bilder: Björn Nehrhoff von Holderberg

Die Oste liegt ganz im Norden von Niedersachsen und ist mit knapp 150 Kilometern der längste Nebenfluss der Elbe im Bundesland und lange nicht so bekannt wie seine Nachbarn, die Örtze und die Ilmenau. Das liegt wohl auch an seiner Lage. Schon bei der Anreise über die A1 kann man sich wundern, wo denn nun in dieser relativ »platten« Umgebung ein fröhlich fließender Fluss herkommen soll. Zwar befindet sich das Gewässer gleich südlich von Hamburg, aber eben weit außerhalb des Speckgürtels der hanseatischen Stadt, so dass nur wenige Nichtpaddler in Form von Tagestouristen in die Region kommen.

Darüber hinaus ist das stille Flüsslein nur an wenigen Uferstellen zugänglich und hat im oberen Teil einen nahezu unbegradigten, kurvenreichen Verlauf. Dankenswerterweise hält auch der Autoverkehr weitestgehend einen gehörigen Respektabstand ein. Alles ganz wunderbare Attribute für uns Paddler! Es bieten sich zahlreiche Einsetzstellen am Fluss an, die allerdings abhängig vom Pegel sind. Reicht das Wasser nicht, muss der Wasserwanderer weiter unten einsetzen.

40 Kilometer ohne Portage

Unsere Fahrt beginnt an der Einsetzstelle in Heeslingen, da in der Brutsaison alle Gewässerabschnitte oberhalb gesperrt sind. Der Canadier und die Ausrüstung für eine längere Tagestour sind schnell zum Wasser geschleppt. Die Arbeit kommt halt vor dem Vergnügen. Das Gute aber ist, dass es anschließend auf den folgenden etwa 40 Kilometern bis nach Bremervörde keine Umtragestellen mehr gibt. Man könnte die Tour mit einer Campingplatzübernachtung auch gut in zwei Teile aufteilen. Wegen der Strömung der Oste kann der geübte Wasserwanderer den Abschnitt bis nach Bremervörde aber in acht bis zehn Stunden leicht schaffen.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 05/2016.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

Share