Aktuelle Ausgabe

Die Lahn

Ein Wochenende von Odenhausen nach Weilburg

Als Kind war die Lahn bei Christoph Vogels nicht besonders beliebt. Mittlerweile wohnt er aber direkt am Fluss und so wendete sich das Bild: Eine dreitägige Tour von Odenhausen nach Weilburg steht stellvertretend ür die Begeisterung, mit der Christoph nun die Lahn paddelt.

Text/Bilder: Christoph Vogels

Als gebürtiger Rheinländer mit einigen Jahren in Bayern hat es mich nun im letzten Jahr nach Gießen verschlagen. Unmittelbar an unserem Haus vorbei fließt die Lahn. Bereits als Kind ging es mit dem Verein immer mal wieder an diesen Fluss. Da Wildwasserpaddeln für mich und meinen Bruder aber damals die spannendere Disziplin war, waren wir von den Touren meistens nicht so angetan wie von einem Ausflug in die Alpen. »Die Lahn ist lahm« und »Wenn es auf der Lahn Gegenwind hat, fließt der Fluss aufwärts« sind bei mir irgendwie noch hängen geblieben.

Bei einigen Erkundungstouren im vergangenen Jahr vom Einstieg direkt vor unserer Haustür gab die Lahn nun aber ein anderes Bild ab. Von Gießen aus flussauf paddelnd, erreicht man schnell einen ziemlich ursprünglichen Dschungel, durch den sich der Fluss schlängelt. Viel Action ist zwar nicht geboten, dafür ist die Lahn landschaftlich hier umso schöner.

Plan für eine Wochenend-Tour

Es ist Donnerstagabend. Zu dritt treffen wir uns an unserem Bootshaus in Gießen, um die Sonne zu genießen und eine kleine Runde aufs Wasser zu gehen. Es scheint so, als wenn der Winter nun endlich hinter uns liegt. Bei 17 Grad reicht eine kurze Hose und eine dünne Paddeljacke aus. Schnell sind wir umgezogen und suchen uns passende Boote aus der Bootshalle. Während Jessi und ich uns für einen Zweier entscheiden, nimmt Dominic sein gewohntes Abfahrtsboot. Ein paar Minuten später sind wir vom Steg aus in die Boote gestiegen und paddeln Lahn-aufwärts. Die Sonne hat schon richtig Kraft und gibt einen zusätzlichen Motivationsschub.

Nach ein paar Minuten paddeln wir aus Gießen heraus. Die Lahn wird hier ursprünglicher und der Bewuchs rückt dicht an den Fluss heran. Hier kann man wirklich schnell abschalten und die Natur genießen. Während der Fahrt wird uns allen noch mal bewusst, wie schön es hier ist und dass wir doch eigentlich mal eine größere Erkundungstour starten müssten.

Das übernächste Wochenende scheint hierfür gut geeignet. Ab Freitagnachmittag hat noch keiner etwas Fixes geplant. Unsere Verabredung für eine Drei-Etappen-Tour auf der Lahn steht also. Die entsprechenden Vereinsboote reservieren wir uns gleich nach der Ankunft am Bootshaus, und so sollte unserem Ausflug nichts mehr im Wege stehen.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 04/2016.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

Share